AHA-SYS, Michael Reiterer

Stationen: Shiatsu, Körperarbeit, Atemarbeit, Diverses

Meine anderen Schritte in verschiedene Richtungen - diverse Kurse, Seminare, Ausbildungen, NLP, Rhetorik, Astrologie, Schamanismus, Bachblüten, Körperarbeit, Shiatsu, Grinberg, Yoga, Atemarbeit mit verschiedenen Methoden, Tanz u.v.a.m.

1980-1985: erste Kontakte mit psychotherapeutischen Fragestellungen als Methode zur Selbstfindung

1983: Hatha Yoga (Maheshwarananda)

1985 und 1986: Bachblüten Kurse bei Ilse Maly (Autorin von "Blüten als Chance und Hilfe." Buch und Kartenset - Mit 39 Blüten-Karten.)

1985 und 1986: Feldenkrais(R) Methode bei Mag. Erhard Klammerth

1985: Shri Balaji Tambe: Seminar über indische Ayurveda Medizin, Geheimwissen, Meditationen, Gespräche über Krankheiten und deren Heilung aus Sicht der Ayurveda Medizin

1985: Don Eduardo Calderon: Seminar über schamanische Heilweisen im Raum Peru

1986-1988: Beschäftigung mit Astrologie, Horoskopbesprechungen

1986: Rickie Moore: 6 Tage Bioenergetik Workshop - Seminar zum Thema "Lieben und Freiwerden"

1992: Teilnahme am Seminar Kreatives Präsentieren (15 Stunden)

1992: Teilnahme am Kurs NLP I (8 Stunden)

1994: Abschluss Seminarzyklus AusbilderInnenAkademie (6 Tage)

1995: Seminar Wochenende Fußzonenreflexmassage (Massageinstitut Fochler, mit Helga Fochler)

1996: Teilnahme am Seminar Rhetorik I und Rhetorik II (2x2,5 Tage)

1996: Abschluss der Touch for Health Kurse I, II, III und IV ("Kinesiologie", 4x14 Stunden) (Massageinstitut Fochler, mit Helga Fochler)

1996-1998: Process Work mit Israel Carmel

1996-heute: Beschäftigung mit Atemarbeit u.a. nach Middendorfer, Atman, verbundenes Atmen, integratives Atmen, Rebirthing (bei Sylvester Walch sowie Lucia Ammerstorfer, Christoph Würcher, Peter Pfeifer...)

1996-heute: Beschäftigung mit QiGong und diversen Formen von Hatha Yoga, insbesondere Ashtanga, sowie Mudras, Mantras, Klangschalen, IQing

1997: zweitägiges Lachseminar mit Kees Soede

2000: Beschäftigung mit der Alexander Technik (Alexandra Mazek), Link zur Homepage

2002-2003: Körperarbeit bei Svarup Hofmann

2005: Seminarwochenende Schüssler Salze (Massageinstitut Fochler, mit Helga Fochler)

2005-heute: Beschäftigung mit Klopf-Akupressur und EFT (Emotional Freedom Technique) zur Selbstheilung

2008-2009: ADI/TIP psychotherapeutische Einzelsitzungen bei Stefan Dörrer (ADI = Abordagem Direta do Inconsciente oder "Direkter Zugang zum Unbewussten")

2009: David Browne Seminarreihe und Workshop "To Live the Impossible Dream" (Kryon Channeling)

2009: Anmeldung des Gewerbes "Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit (Energetik)" ("Energethiker" bzw. "Energetiker", ÖNACE Code 96090)

2009: Teilnahme am DO-IN Energie & Gesundheitstraining (Naikido Shiatsu Schule, Link zur Naikido Shiatsu Schule)

2010 bis heute: Rückführungen, Reinkarnationstherapie

2011: Beschäftigung mit der metamorphischen Methode: Beschreibung der Methode

2012: Kursteilnahme am Einführungskurs "Shiatsu für Anfängerinnen" in der Shambala Shiatsu Schule 1080 Wien (Basiskurs / Einführungsseminar, Meridian-Übungen, Grundprinzipien von Shiatsu, Grundprinzipien des Meridiansystems, Einfaches Ganzkörper-Shiatsu in der Bauch- und Rückenlage, Elementelehre) [Link zur Schule leider nicht mehr möglich, da sie mit Ende 2017 ihre Pforten schließt]

2012: Beschäftigung mit der Haltetherapie (Haltgebende Lebensformen bzw. Festhaltetherapie nach Jirina Prekop sowie Bonding), mehr Info u.a. hier und hier

2013-2014: Beschäftigung mit der Grinberg-Methode, mehr Info dazu u.a. bei Liane

2013: Beschäftigung mit der Nuad-Methode

2013-2016: Kurse an der Shambala Shiatsu Schule in 1080 Wien [Link zur Schule leider nicht mehr möglich, da sie mit Ende 2017 ihre Pforten schließt]

- Shiatsu Modul 1 (7 Tage: Das klassische Meridiansystem in Theorie und Praxis: Meridian-Übungen, Lokalisation und Indikation wichtiger Akupunkturpunkte (Tsubos), Einführung in die fernöstliche Philosophie, das Konzept von Yin und Yang, Die Fünf-Elemente-Lehre)

- Shiatsu Modul 2 (7 Tage: Zustimmungs (Yu)- und Alarm (Bo)- Punkte, Nervous System Response, Zwei-Hand-Prinzip, Einführung in das Prinzip von Kyo und Jitsu, Shiatsu in der sitzenden Position, Shiatsu in der Seitenlage)

- Shiatsu Modul 3 (7 Tage: Haradiagnostik nach Masunaga und Anwendung, Ampuku, Rückendiagnostik nach Masunaga und Anwendung, Rockingtechniken, Dehnungstechniken in Bauch- und Rückenlage, Dehnungen in der Sitzlage, Barfuß-Shiatsu, Ellbogen- und Knietechnik, Gesichtsdiagnostik, Kyo und Jitsu fortgesetzt, Protokollführung, Übungen für die persönliche Entwicklung)

- Shiatsu Modul 4 (6 Tage: Iokai Meridiane - die Erweiterung des Meridiansystems nach Masunaga, Praktische Anwendungen der Iokai Meridiane, Meditation, Do-In-Übungen)

- Shiatsu Modul 5 (7 Tage: die 5 Elemente in der Körperarbeit, frauenspezifische Behandlungen, Shiatsu bei konkreten Beschwerden)

- Anatomie und Physiologie, Teil 1 und 2 (6 Tage): Bewegungsapparat und Organsysteme (mit Prüfung abgeschlossen am 28.9.2015)

- Anatomie Teil 3 (2,5 Tage): palpatorische Anatomie

- TCM Physiologie (4 Tage): Allgemeine TCM Lehre, Prinzipien von Yin und Yang, Die Substanzen, Physiologie der Zhang und Fu Organe

- TCM Pathologie (4 Tage): Die äußeren und inneren krankmachenden Faktoren, Pathologie der Zhang und Fu Organe – Organsyndrome

- TCM Diagnose/Klinik (6 Tage): Zungendiagnostik, Pulsdiagnostik, TCM Beispiele aus der Praxis, TCM-bezogene Erste Hilfe

- Begleitende Gesprächsführung (2,5 Tage) und Selbsterfahrung (3 Tage)

- Moxa, Gua Sha, Schröpfen (2,5 Tage) mit Dr. Chin. Med. Felicitas Lawrence (Themen-Schwerpunkte sind: Erkältungserkrankungen, Verdauungsstörungen, Behandlung von Schmerz, Gynäkologische Beschwerden)

- Organmassage (Basis Modul 1 über 2,5 Tage) nach Daniela Tisch-Merkus (in der Anwendung von achtsamen und tiefgreifenden Massagetechniken werden die inneren Organe von Spannungen befreit, wie sie sich z.B. durch anhaltenden Stress verschiedener Ursachen und Umständen entwickeln können)

- Strukturelles Training mit Ernst Löbl Plöchl (diverse Übungstage)

- Meridiandiagnose mit Christine Jachs (2,5 Tage)

- 7 Praxistage und Fallbesprechungen

- mehr als 100 Shiatsu Übungstage und Übungsabende in 3 Jahren

- Hygiene (ein Wochenende)

- sowie Erste-Hilfe-Grundkurs mit 16 Stunden: Ausbildung für betriebliche ErsthelferInnen gemäß § 26 ASchG und § 40 AStV inkl. Ausbildung zur Frühdefibrillation am Unfallort

Shiatsu Trainerinnen: Mag. Marina Morton, Christine Jachs, Barbara Nothegger-Elischka, Dr. Chin. Med. Felicitas Lawrence, Anja Engel-Schulmeyer, Avrati - Dr. Inge Schrammel

Shiatsu Diplom: 3.3.2017 - Qualified Shiatsu Practitioner (Diplom zum Shiatsu Praktiker)

Shiatsu Praktiker: Gewerbeschein (Magistratisches Bezirksamt Wien, Wirtschaftskammer Wien): Massage eingeschränkt auf Shiatsu seit 7.6.2017

2016 bis heute: Tanz: 5-Rhythmen-Tanz, Open Floor, Contact Improvisation usw.

Tanz-Workshops u.a.:
Christian Apschner & maRia Probst "Rolling Point" (Herbst 2016)
Sabine Parzer "Authentic Beings - Expressive Dancing" (22.-24. Sept. 2017)

Impulstanz 2017:
Sabine Parzer "Release Technique - Riding the Bones of a Tiger" (17.-21. Juli 2017)
Christian Apschner & maRia Probst "Contemporary Contact Ballroom" (31. Juli - 4. August 2017)
Ziya Azazi "Dervish in Progress" (7.-11. August 2017)

Tanzlehrer/innen u.a.:
Claudia Pichl
Wolfgang Zartler
Damjan Makovec
Christian Apschner
Maria Probst
Silvija Tomcik

Sept. 2017 bis Feb. 2018: Do-In ("Japanisches Yoga"): mit Nina Langmeier im Shambhala

2017-2020: Holotropes Atmen: ab 28.4.2017
Teilnahme an den Weiterbildungsseminaren "Transpersonale Psychologie, Transpersonale Psychotherapie und Holotropes Atmen"
Seminarleitung: Dr. Sylvester Walch, Co-Leitung: Dr. Hans Peter Weidinger, Barbara Traunmüller-Gegner

© Mag. Michael Reiterer 2010 - 2017
Web by SollundHaberfellner / Grafik by Walter Reiterer