AHA-SYS, Michael Reiterer

Mars in Erdnähe - Unsinn per Mail

Kategorien:Horoskope Astrologie

Soeben erreichte mich folgender Aufruf: "Schaut euch das hier an". Mars in Erdnähe im August. Das machte mich neugierig. Diese Nachricht stellt sich bei genauerer Prüfung als Unsinn heraus.

Ein sogenannter Hoax ist diese Nachricht:

Sichtbarkeit des Mars im August 2011 - Mars in Rekordnähe zur Erde

Jeden Tag erreichen uns unsinnige Nachrichten per Mail. Auf diese Nachricht bin ich auch hereingefallen.

Dank an Astronews und eine Leserin meiner Homepage, die diese Nachricht genau prüfte. Diese Hoax-Mail kursierte schon 2009.

Ich zitiere von dieser Seite auf Astronews:

"Wer einschlägige astronomische Handbücher zu Rate zieht, wird eines schnell selbst feststellen: Am 27. August 2009 ist der Mars abends gar nicht am Himmel zu sehen und er wird fast 250 Millionen Kilometer von der Erde entfernt sein. Vor sechs Jahren aber, am 27. August 2003, war das anders: Damals war er nur rund 56 Millionen Kilometer von der Erde entfernt - die geringste Entfernung zur Erde seit vielen Tausend Jahren."

Und weiter: "Der Original-E-Mail war ein Bild von Mars und Vollmond Seite an Seite und in gleicher Größe beigefügt und im Text hieß es dazu, dass mit einem Teleskop mit 75-facher Vergrößerung der Mars so groß aussehen würde wie der Vollmond mit bloßem Auge.

Nun ist es natürlich ein Unterschied, ob ein Objekt durch ein Teleskop so vergrößert werden kann, dass es so erscheint wie der Vollmond mit bloßem Auge oder ob es tatsächlich so groß ist. Doch die E-Mail machte ihre Runden, manches wurde vielleicht auch bei der Weiterleitung weggelassen oder der Text einfach nicht aufmerksam genug gelesen. Und schon war die Sensation perfekt - der Mars am Himmel so groß wie der Vollmond.

Da bei den besagten E-Mails oft nur der 27. August nicht aber ein Jahr angegeben war, wiederholt sich dieser Hoax seit 2003 jedes Jahr aufs Neue."

Unsinn ist: Mars am 27. August 2011 in unerreichter Erdnähe

Unsinn ist auch: Der Mars ist Ende August dank des Neumonds dann sogar das hellste Objekt am Nachthimmel.

Astronomisch-astrologisches Phänomen: eine sogenannte "Mars-Opposition"

Was ist eine Mars-Sonne-Opposition oder auch Sonne-Mars-Opposition in der Astrologie / Astronomie?

Ende August überholt die Erde auf ihrem Weg um die Sonne ihren äußeren Nachbarplaneten Mars auf der Innenbahn. Die Astronomen sprechen dabei von einer Mars-Opposition, weil einander Sonne und Mars am irdischen Himmel genau gegenüberstehen. Eine derartige Sonne-Mars-Opposition gibt es ungefähr alle zwei Jahre. Da die Bahnen der beiden Planeten jedoch keine perfekten Kreise sind, sondern leicht ellipsenförmig, hängt die Oppositionsentfernung davon ab, wo genau das Überholmanöver stattfindet.

Online seit: 25.07.2011

© Mag. Michael Reiterer 2010 - 2019
Web by SollundHaberfellner / Grafik by Walter Reiterer